Care For Your Heart

Care For Your Heart

jeep logo

Care For Your Heart
Risk Awareness Campaign

Das Briefing

Mit einer aufklärenden Kampagne sollten wir speziell Typ-2-Diabetiker ansprechen. Sie sollten einerseits über ihr erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgeklärt und im nächsten Schritt dazu motiviert werden, sich beim Arzt näher dazu beraten zu lassen.

Die Lösung

Ein redaktionelles Themenumfeld, das sämtliche wichtigen Facetten – von allgemeinen Statistiken über Risiken bis hin zu den Auswirkungen eines gesunden Lebensstils auf Diabetes – abdeckte, wurde erstellt. Dadurch konnten wir betroffene Personen sowie Angehörige von Diabetikern filtern, um diese zu den gefährlichen Folgeerkrankungen zu informieren und zu einem Arztbesuch zu animieren.

Das Ergebnis

Besonders auffallend war die überdurchschnittlich hohe Verweildauer der Leser im Artikelumfeld. Für den Kunden bedeutete das: Die genau richtige Zielgruppe wurde gefiltert und konnte über den redaktionellen Zugang ideal über das Risiko der Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Folge von Diabetes Typ-2 aufgeklärt werden.

Projekt Insights

Patienten und Angehörige erreicht

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die nicht selten tödlich enden, zählen zu den häufigsten Folgeschäden von Diabetes. Viele Diabetiker wissen darüber allerdings kaum etwas bis gar nichts.

Anlässlich des Welt-Diabetes-Tages haben wir daher den Verein Care4Your Heart unterstützt, mit Content Garden eine Aufklärungskampagne zu diesem Thema zu starten.

Durch sie konnte das Bewusstsein für kardiovaskuläre Erkrankungen bei den Betroffenen erhöht und sie gezielt auf vorbeugende Maßnahmen aufmerksam gemacht werden.

Moritz Huemer, Digital Marketing Manager, Fa. Boehringer Ingelheim – für den „Verein Care 4 your Heart“

Etihad Airways

Etihad Airways

jeep logo

Etihad Airways
Travel Insider Tipps

Das Briefing

Genauso wie die Kanaren, die Türkei oder Ägypten ist auch Abu Dhabi eine Reisedestination mit Sonnenschein-Garantie. Leider wird sie bei den Deutschen noch viel zu wenig als solche wahrgenommen und gilt zudem als teuer. Diese Wahrnehmung sollten wir ändern.

Die Lösung

In der ersten Phase der Kampagne erstellten wir ein Themenumfeld, das einerseits über Reiseempfehlungen in Abu Dhabi und andererseits über sonnige Reise-destinationen im Allgemeinen berichtete. Angepasst an die Zielgruppen-Insights aus der ersten Phase, wurden in der zweiten Phase Abu Dhabi als Ziel und Etihad Airways als ideale Fluglinie zielgerichtet an jene Leser ausgespielt, die bereits mit den Inhalten von der ersten Phase interagiert hatten.

Das Ergebnis

Neben der zielgerichteten Ansprache der Zielgruppe gewann Etihad Airways neue Erkenntnisse, welche spezifischen Attraktionen und Orte in Abu Dhabi die Zielgruppe am besten ansprechen und mit welcher Bildsprache idealerweise gearbeitet werden sollte.

Steiermark Tourismus

Steiermark Tourismus

jeep logo

Styria Tourism
Data science in the tourism industry

Das Briefing

Die Steiermark ist eine enorm vielfältige Urlaubsregion. Bei der Vielfalt der möglichen Aktivitäten ist es oft schwierig, die verschiedenen Zielgruppen optimal anzusprechen. Unsere Aufgabe war es, dafür eine innovative Lösung zu finden.

Die Lösung

Zusammen mit der Digitalagentur elements wurde eine Data Science-Kampagne in 3 Phasen entwickelt: Zunächst wurden durch gezielte Website-Analyse und vorhandene Buchungsdaten relevante Themen identifiziert und dann in einem Research-Flight ausgespielt. Anschließend wurde der Flight evaluiert und jene Themen festgelegt, die im Zusammenhang mit Steiermark Tourismus vertieft werden sollten. Auf diese Weise wurde klar, welche Themen Steiermark Tourismus in der weiteren Kommunikation schwerpunktmäßig setzen sollte. Die von den Lesern gewünschten Inhalte wurden in Artikel im bekannten Look and Feel von Steiermark Tourismus distribuiert.

Das Ergebnis

Entstanden sind drei Urlaubsgeschichten mit den Lieblingsinhalten der Leserinnen und Leser, im Look and Feel von Steiermark Tourismus und integriert in das CMS Pimcore von elements.

Projekt Insights

%

LÄNGERE LESEDAUER

Data Science in der Tourismus-Branche: Zur Wunschstory der Leser

Wein verkosten, mit Alpakas wandern, Skipisten erobern und mit dem Mountainbike die Gegend erkunden: Wie vielfältig die Steiermark ist, zeigt die Online-Präsenz des Ferienlandes.

 

Die einhergehenden Veränderungen im Zuge des Online-Zeitalters haben auch auf unserer Website steiermark.com ihre Spuren hinterlassen: Eine Unmenge an vielfältigem Inhalt für eine sehr breite, heterogene Zielgruppe.

Erich Neuhold, Geschäftsführer von Steiermark Tourismus

Vielfalt ist gut – schließlich hat jeder ein ganz eigenes Verständnis davon, was ihn in seiner arbeitsfreien Zeit entspannt. In der werblichen Kommunikation wiederum ist Vielfalt eine Herausforderung.

Dafür sollten wir eine Lösung finden – und das haben wir getan. Unser neuer Ansatz hat auch international Gefallen gefunden: Die Jury des Golden Award of Montreux hat das Projekt von Content Garden, elements und Steiermark Tourismus mit Gold in der Kategorie „Best Use of Digital Media“ ausgezeichnet.

Schauen wir uns also die drei Schritte des Data Science-Projekts genauer an!

case-steiermark-award-montreux-2020

Schritt 1:

Relevante Themen identifizieren & Research-Umfelder erschaffen

Zunächst filterte elements mithilfe einer gezielten Websiteanalyse und der Strukturierung bestehender Buchungsdaten heraus, welche inhaltlichen Schwerpunkte relevant für die Leser und Steiermark-Urlauber sind.

Dank detaillierter Analysen war es uns möglich, ein schlüssiges Profil hinsichtlich der Domain-Nutzung zu skizzieren. Typische Leser-Pfade nachzuzeichnen und klare Handlungsempfehlungen abzuleiten, birgt einen großen Pool an Möglichkeiten, die es zu kanalisieren gilt.

Patrick Edelmayr, elements Gründer und Geschäftsführer ​

 

Diese Themen dienten infolgedessen als Basis für die weitere Arbeit unseres Teams. Neutrale Artikel wie „Quer durchs Land über Berg und Tal: Weitwandern“ oder „6 Tipps für einen relaxten Familienurlaub“ waren nur zwei von vielen, die wir über unser Premium Publisher-Netzwerk ins Rennen schickten, um für Steiermark Tourismus herauszufinden, welche Themen in der relevanten Zielgruppe auf Interesse stoßen.

Schritt 2:

Den Research-Flight auswerten

Wichtig bei der Auswertung war es, das Interesse der Leser an den Artikeln (ablesbar an Teaser-CTR, Dwell Time und Bounce Rate) nicht mit dem Interesse potenzieller Steiermark-Urlauber gleichzusetzen. Denn nicht jeder, der gerne mehr Tipps erhalten möchte, die seinen Familienurlaub entspannter gestalten, möchte diesen Familienurlaub auch automatisch in der Steiermark verbringen.

Die Steiermark als Feriendestination wurde deshalb über Werbemittel (Serviceboxen, Bildergalerien und TextAds am Ende der Artikel) in die neutralen Texte integriert:

Somit konnten wir klar erkennen, wen zum einen das gewählte Thema ansprach und bei wem die Affinität zur Steiermark so stark ausgeprägt war, dass er infolgedessen auch mit den Werbemitteln interagierte. Auf diese Weise konnten wir also die bereits gewählten Hero-Themen noch einmal herunterbrechen und spezifizieren.

 

Schritt 3:

Zielseiten bauen, wie sie sich die Leser wünschen

Nachdem sich anhand dieser User-Signale deutlich herauskristallisiert hatte, wovon sich die Leser mehr wünschten, wurden wieder Inhalte zu den drei Themenbereichen („Natur & Bewegung“, „Regeneration & Wellness“ sowie „Kultur & Kulinarik“) erstellt.

Diesmal allerdings in magazinartigen Formaten, die in das von Steiermark Tourismus genutzte und von elements zur Verfügung gestellte CMS Pimcore eingearbeitet wurden.

Wir haben die Storys erneut über unser Publisher-Netzwerk voll-nativ auf Qualitätsmedien im DACH-Raum ausgespielt. Eine native und optimierte Integration von Landingpages in dieser Form hat es bisher noch nicht gegeben.

Lucas Schärf, CEO von Content Garden

T-Mobile

T-Mobile

jeep logo

T-Mobile IoT
Informative
Awareness
Push

Das Briefing

Das Internet der Dinge eröffnet der Industrie eine enorme Vielfalt an Möglichkeiten – und T-Mobile ist mit seinem Angebot an smarten Lösungen der ideale Partner, um diese umzusetzen. Diese beiden Messages galt es im Rahmen der Kampagne gut verständlich und auf möglichst unterhaltsame Art und Weise an österreichische Unternehmen zu kommunizieren.

Die Lösung

Über die redaktionelle Präsentation verschiedener innovativer Use-Cases gelang es, Awareness für den großen Nutzen von IoT-Anwendungen in unterschiedlichen industriellen Arbeitsbereichen zu schaffen. Als Anbieter eines flächendeckenden Netzes für das Internet der Dinge wurde T-Mobile als Experte und erste Anlaufstelle für die Umsetzung von IoT-Projekten präsentiert.

Das Ergebnis

Durch die Kampagne gelang es einerseits, ein oft als sehr abstrakt empfundenes Thema erlebbar zu machen. Andererseits konnte die Komplexität der ganzen Thematik für die Leser erheblich reduziert und deutlich gemacht werden, dass jedes Unternehmen das Potenzial dazu hat, Ideen für IoT-Anwendungen zum Leben zu erwecken.

Gerade für die ohnehin schwer erreichbaren B2B-Zielgruppen eignet sich die Mechanik von Content Garden perfekt. Zudem können wir uns über die unterschiedlichen Formate optimal mit unserem breiten Produktspektrum positionieren und wertvolle Insights erzielen.

Barbara Scheuchel-Lange, Online Marketing Manager T-Mobile Austria

Kytta

Kytta

jeep logo

KYTTA
Adaptive Content Marketing

Das Briefing

Für Merck ist die Zielgruppe der Menschen mit wiederkehrenden Schmerzen besonders relevant. Für diese Menschen ist die Schmerzsituation zumeist neu. Zu einer meist emotionalen Reaktion kommt ein starkes Bedürfnis nach Information. Klassisches Pharma-Marketing hat dieser Zielgruppe wenig zu bieten.

Die Lösung

Nützliche und relevante Themen wurden identifiziert und mittels Online-Editorials im jeweiligen Look & Feel in deutschen und österreichischen Tagesmedien platziert. Durch die Analyse der Interaktionen der Leser mit den Inhalten konnten wertvolle Rückschlüsse über die tatsächlichen Bedürfnisse gezogen werden.

Das Ergebnis

Auf Basis der Learnings wurde die gesamte digitale Kommunikation angepasst. Positive Bildsprache und Tonalität sowie die allgemeine Positionierung als Ratgeber für Schmerzpatienten waren dabei das Ergebnis. Die hohe Akzeptanz und das überdurchschnittliche Engagement der neuen Werbelinie und der überarbeiteten Website zeigten den Erfolg.

Projekt Insights

%

„BUY NOW“-KLICKS AUF DER WEBSITE

 

Die Kampagne hat uns hoch relevante Insights aus der Zielgruppe geliefert und war der Auslöser unsere Marketing Strategie auf Basis von direktem Kundenfeedback zu ändern.

Mag. Daniela Hörmannstorfer, Head of Brand Teams Kytta, The Procter & Gamble Company